Genitalverstümmelung hat keine muslimischen Wurzeln

27. November 2006

dieStandard.at, PDF