Start der europäische Kampagne gegen weibliche Genitalverstümmelung

18. Februar 2010

Den Startschuss für eine europäische Kampagne gegen weibliche Genitalverstümmelung (stop Female Genital Mutilation/FGM) hat die Nationalratsabgeordnete Petra Bayr, SPÖ-Sprecherin für Globale Entwicklung, bei einem Festakt am Mittwoch gegeben. „Uns eint alle dasselbe Ziel: Frauen in der ganzen Welt sollen in Würde und selbstbestimmt mit ihrer Sexualität umgehen dürfen“, sagte Bayr laut einer Aussendung. Es gehe um die Vernetzung der Aktivitäten auf europäischer Ebene.

PDF